Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen; ihre Wirkungsweise ist breit gefächert. So dient sie unter anderem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Arme und Beine, welche nach Unterleibs- und/oder Brustkrebsoperationen entstehen können. Durch kreisförmige Verschiebetechniken, welche mit leichtem Druck angewandt werden, wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben. Die manuelle Lymphdrainage wirkt sich überwiegend auf den Haut- und Unterhautbereich aus und soll keine Mehrdurchblutung, wie in der klassischen Massage, bewirken.

Weitere Indikationen sind sämtliche orthopädischen und traumatologischen Erkrankungen, die mit einer Schwellung einhergehen (Verrenkungen, Zerrungen, Verstauchungen, Muskelfaserrisse etc.)

Auch in der Schmerzbekämpfung, wie auch vor und nach Operationen tut sie gute Dienste, das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe zu entstauen. Der Patient spürt eine deutliche Erleichterung, Schmerzmittelgaben können verringert werden, der Heilungsprozess verläuft schneller.

Gegenanzeigen sind hierbei genau zu beachten wie z.B. eine dekompensierte Herzinsuffiziens, akute, fieberhafte, bakterielle Entzündungen oder ein kardiales Ödem.

Es wurde des Öfteren versucht, mit Geräten zur Lymphdrainage ähnliche Erfolge wie durch die manuelle Lymphdrainage zu erzielen, allerdings liegen derartige Geräte von der Effizienz her weit hinter einer manuellen Behandlung.

 

Aktuelles

Aerobic- Kurs

Dienstags,

19.30 bis 21.00 Uhr

Bitte kontaktieren Sie mich für nähere Informationen. 

Öffnungszeiten:

Mo 8- 18.30 Uhr

Di 9.40 bis 18.30 Uhr

Mi 9 bis 17 Uhr

Do 9.10 bis 18.30 Uhr

Fr 9.10 bis 13 Uhr

 

Telefon: 02333/ 75220

Mittelstrasse 26

58256 Ennepetal

Besucher dieser Seite: